Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anmeldung: Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Anfahrt-Skizze zum Tagungsort.

Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr von EUR 1.350,- zzgl. MwSt. pro Person beinhaltet die Tagungsdokumentation, Mittagessen, Konferenzgetränke und die Abendveranstaltung. Der Teilnahmebetrag beinhaltet nicht die Kosten der Unterbringung. Die Rechnungsstellung erfolgt ab Anfang Februar 2017, auf Wunsch auch früher. Die Zahlung muss vor Veranstaltungsbeginn eingehen. Für Personaldienstleister und Berater beträgt die Teilnahmegebühr EUR 2.250,- zzgl. MwSt. pro Person.

Stornobedingungen: Selbstverständlich ist die Nennung eines Ersatzteilnehmers jederzeit und ohne zusätzliche Kosten möglich. Bei Stornierung bis zum 31.03.2017 erheben wir keine Stornogebühren. Bei Stornierung der Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt bis 4 Wochen vor der Veranstaltung wird eine Stornogebühr von 50 % der Teilnahmegebühr erhoben. Bei späteren Stornierungen oder bei Nichterscheinen wird die gesamte Veranstaltungsgebühr berechnet. Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform.

Haftungsausschluss: Der Veranstalter haftet nicht für Personen- und/oder Sachschäden vor, während und nach der Veranstaltung.

Absage/Änderung der Veranstaltung: Sollten die Veranstalter aus unvorhersehbaren Gründen die Tagung absagen müssen, so erstatten wir die Teilnahmegebühr zurück. Eine Haftung für die Erstattung von Flug-, Hotel- oder anderen Reisekosten, die dem Kunden entstanden sind, erfolgt nicht. Wir behalten uns das Recht vor, bspw. bei Verhinderung eines Referenten, bei Bedarf Programmpunkte zu ändern.